Amazon.de Widgets
Impressum - SitemapCommunitySuche
Fotografie  :  Tests  :  Tamron 150-600

Tamron 150-600

Es ist nun schon eine gewisse Zeit her, als ich in einem Geschäft das Tamron 150-600 mm getestet habe.

Wie kam es dazu. Regelmässig verfolge ich die News im Internet zum Thema Fotografie. Es war somit eine Frage der Zeit bis ich etwas über das Mega-Zoom von Tamron gelesen hatte. Die vom Hersteller angegeben Daten klangen äusserst interessant. Wenig später war auch schon das erste Exemplar im Schaufenster, leider nicht an einer Sony-Kamera, sondern an einer Canon 6D, also einer Vollformatkamera. Was jedoch von Vorteil war, zwar nicht wegen der Auflösung, sondern weil ein Vollformat-Sensor im Vergleich zu einem APS-C Sensor nicht nur den zentralen "besseren" Bereich ablichtet.

Material und Optik:

Tamron hat bei diesem Objektiv alles richtig gemacht, es fühlt sich sehr wertig an. Dies kann von anderen Objektiven dieser Marke nicht gesagt werden. Zu mindest seit dem 70-200 mm Objektiv fühlen sich diese Optiken nicht mehr nur nach Plastikspielzeug an.

Der Zoom- wie auch der Fokusring liefen sehr sauber. Es war noch nicht so lange auf dem Markt, also konnte es auch nicht übermässig genutzt worden sein, was defintiv spürbar war.

Auflösung:

Freundlicherweise durfte ich meine SD-Karte in die 6D stecken und Testfotos machen. Ich habe also alles was mir vor die Optik gekommen ist fotografiert. Aus rechtlichen Gründen kann ich leider keine Fotos zeigen.

Doch eines kann ich Euch sagen, die Fotos, egal ob feine oder grobe Strukturen, weit entfernte oder ganz nahe Motive, harte oder weiche Kontraste, schnelle Bewegungen und helle oder dunkle Bereiche. Die Fotos waren durch die Bank sehr gut. Verglichen mit meinem 70-200er, würde ich fast von identlisch sprechen. Selbst die Bildränder waren in allen Brennweiten von einer überzeugenden Qualität.

Die Blende beginnt mit f5 bei 150 mm und f6.3 bis 600 mm. Für einige mag dies sehr hoch sein. Jedoch muss gesagt werden, dass in der Regel ohnehin abgeblendet wird, um die Schärfentiefe zu steigern. Dabei ist anzumerken, dass bei so langen Brennweiten die Schärfentiefe relativ gering ist.

Leider ist das Objektiv noch nicht für das Sony-A-Bajonett erschienen, somit kann ich kein abschliessendes Fazit aus der praktischen Anwendung ziehen.

Bildstabilisator.

Für Nikon und Canon Kameras besitzt das Objektiv einen eingebauten Bildstabilisator. Bei den Tests an der 6D zeigte sich, dass der Stabilisator sehr gute Arbeit leistet, denn in dem Geschäft war es trotz Beleuchtung recht dunkel. Die Kamera hat somit relativ lange Belichtungszeiten genutzt, auf den Fotos konnte jedoch keine Verwacklungsunschärfe ausgemacht werden..

Preis/Leistung:

Der Preis ist wohl der entscheidenste Faktor und genau da muss gesagt werden, dass dieser für solch eine Optik wirklich sehr günstig ist. Die Qualitä und Leistung, welche diese Optik bietet, liegt deutlich über der von vielen anderen Optiken. Auch Objektive, welche weit teurer sind, bieten im Preisvergleich, keine bessere Qualität.

Fazit:

Wenn es in der Fotografie mehr um die Freude an der Fotografie und nicht um den letzten ausgereitzen Pixel geht. Dann ist dieses Objektiv eine wahre Offenbarung, welches dem Anwender zum Einen nicht den letzten Cent aus der Taschen zieht und einen großen Spielraum in Sachen Telefotografie bietet.

Dieses Objektiv wird also mit großer Spannung erwartet. Gerne hätte ich es schon in meinem 2014er Alpenurlaub eingesetzt. Leider verzögert sich aktuell die Erscheinung für das Sony-System.


Fatal error: Uncaught Error: Call to undefined function mysql_query() in /kunden/103785_76139/webseiten/wandern/includes/autorun/cbox_autorun_addon/index.inc.php:66 Stack trace: #0 /kunden/103785_76139/webseiten/wandern/includes/templates/skymountain2015/index.html(58): cbox_set('Rechts') #1 /kunden/103785_76139/webseiten/wandern/index.php(63): include('/kunden/103785_...') #2 {main} thrown in /kunden/103785_76139/webseiten/wandern/includes/autorun/cbox_autorun_addon/index.inc.php on line 66